Beiträge aus dem Jahr 2007

Drucken

Der Nikolaus und das Pferd auf dem Flur

Geschrieben von Martin Crede am .

Der Nikolaus und das Pferd auf dem Flur

 

Weihnachtsfeier bei der 2´ten, das rote Pferd und die Fliege waren auch da.
 
Neben einem Geburtstagsständchen für Gerda Borgböhmer, die auf 79 lebensjahre zurückblickt, ließ sich nicht nur der Nikolaus mit seinem schwarzen Kompan blicken, auch das rote Pferd kam nebst Fliege zu Besuch.
 

Auf der Weihnachtsfeier der 2.Kompanie der Bochumer Maiabendgesellschaft ging es am 8. Dezember bei Borgböhmers rund. Zum 79. Geburtstag von Gerda Borgböhmer ließ die 2.Kompanie im Kaminzimmer in „Borgböhmer´s Waldesruh“ mit Live-Musik aufspielen und Gerda Borgböhmer die Korken knallen.
 

Mit einem reichhaltigen Essen gestärkt empfing das Offiziercorps wenig später Sankt Nikolaus, der jedem ein paar Takte zu sagen hatte. Zur Verstärkung stand ihm Knecht Ruprecht zur Seite, obwohl Kompaniehauptmann Ernst Kamulski, der ohne Schläge an seinen Platz zurück durfte, ihn gern vor der Tür gesehen hätte, als drinnen an der Seite von Sankt Nikolaus. Sicher ist, dass nicht alle was zu lachen hatten.
Für die Frauen gab es im Anschluss vom amtierenden König Stefan I. und Helga der I. ein kleines Weihnachtgeschenk, nachdem sich Nikolaus und Ruprecht zu weiteren Besuchen aufgemacht hatten.
 
  
 
  

Von dem Schrecken über den schwarzen Mann erholt, gab sich das rote Pferd nebst der Fliege die Ehre. Sie machte „sum sum sum“ und das rote Pferd schoss um die Tische. So mancher Kamerad hatte neben den Lachmuskeln, auch so manche Vase und Kerze fest zu halten und das Pferd seine liebe Mühe, dass Tier am Schwanz wieder los zu werden.
 
     
 
Nach so viel Trubel klang die Weihnachtfeier, die für die zweite auch der Jahresausklang war, gemütlich aus.

Die 2. Kompanie wünscht eine frohe Weihnacht und einen guten Rutsch.

„Blau-Weiss“
Martin Credé

Drucken

Hochzeitsglocken läuteten bei der 2.Kompanie

Geschrieben von Martin Crede am .

Hochzeitsglocken läuteten bei der 2.Kompanie

 

Nachdem Willi Rüskamp und Claudia Sothmann sich kurzerhand auf dem 60.Geburtstag von Hermann Braun verlobt hatten, wurde es am 27. Oktober 2007 ernst. Die beiden gaben sich im Standesamt zu Essen-Kray, nachdem auch der letzte Personalausweis vorhanden war, das "Ja-Wort".

     
 
Das frisch vermählte Paar wurde am Ausgang gebührlich von der 2.Kompanie begrüßt. Nachdem Willi  seine Frau über das "Schwellenseil" getragen hatte, wurde das ganze mit einem traditionellen Schluck "Stierblut" aus dem "Birkemeier" und Sekt für die anwesenden Gäste besiegelt.
 
           
 
Am Abend besuchte die 2.Kompanie die beiden dann, um das Ereignis gebührend zu feiern. Als Geschenk  wollten die beiden nicht so gern Teller und Tassen oder ähnliches, so überlegten wir uns, den beiden es zumindest nicht ganz so leicht zu machen. Wir entwarfen ein Maibäumchen der besonderen Art, der mit in Kronkorken gepressten Münzen den beiden es etwas schwieriger gestalten sollte, das Geschenk auszupacken. Aber so etwas kann einen Handwerker nicht erschüttern, denn die beiden hatten ihr Geschenk schon am nächsten Nachmittag komplett ausgepackt.
 
  
 
An dieser Stelle nochmal alles gute für die beiden. 
 
 
Drucken

Königsball und Damenausflug

Geschrieben von Martin Crede am .

Königsball und Damenausflug 2007 der 2.ten Kompanie
 
 
Am 22.September 2007 schoß die 2. Kompanie der Bochumer Maiabendgesellschaft
ihren neuen König aus. 
 
 
Am Samstag den 22.September 2007 war es wieder soweit. Die Kameraden der 2.Kompanie trafen sich, um ihren neuen König für die Regentschaft 2007 / 08 auszuschießen. In einer gemütlichen Runde maltretierten die Teilnehmer den Holzvogel auf seiner Stange, der zügig damit begann, nach und nach die begehrten Trophäen fallen zu lassen.
 
 
Erfolgreiche Schützen waren:
 
 
Ludger Flierdl - rechter Flügel / Willi Rüskamp - Kopf / Ernst Kamulski - linker Flügel /
 
Hermann Braun - Reichsapfel / Martin Credé - Zepter / Walter Schulz - Stoß /
 
Manfred Leimann - Krone / Stefan Dülfer - Rumpf
 
 
Der zur gleichen Zeit ausgeschossene Damenpokal ging an Ulrike Braun mit 28 Ringen. Auf der im Anschluss stattgefundenen Proklamation krönte die 2.Kompanie ihren neuen König Stefan I. Dülfer der Helga Rath zu seiner Königin nahm. Den erfolgreichen Schützen wurde jeweilig für ihre Schießleistung ein Orden überreicht.
 
 
Ulrike Braun errang den Damenpokal mit 28 Ringen  Das Königspaar 2007 - Stefan I. Dülfer und Helga I. Rath
 
Dem neuen Königspaar wünschen wir alles Gute für ihre Regentschaft. 
 
 
 
Drucken

Schießen um den Franz-Wiemann Gedächtnispokal

Geschrieben von Martin Crede am .

Zum traditionellen Schießen um den Franz-Wiemann Gedächtnispokal  trafen sich am Samstag den 06. Oktober 2007  die 2.Kompanie und der BSV Fröndenberg.

 

Zwischen Kaffee und Kuchen und einem reichhaltigen Abendessen wurde im renovierten Vereinsheim des BSV, der Franz-Wiemann Gedächtnispokal unter den befreundeten Vereinen ausgeschossen.

Die Ergebnisse im Einzelnen: 

Damen Einzel:
1. Andrea Eckelt 49 (27) BSV Fröndenberg
2. Milina Schäckel 49 (26) BSV Fröndenberg
3. Karin Wolff   2.Kompanie BMG
       
Herren Einzel:
1. Mathias Rudolph   BSV Fröndenberg
2. Udo Stawiki   BSV Fröndenberg
3. Ernst Kamulski   2.Kompanie BMG
       
( 1 ) Damen Mannschaft des BSV:
  Andrea Eckelt   BSV Fröndenberg
  Milina Schäckel   BSV Fröndenberg
  Conny Pfeiffer   BSV Fröndenberg
  Heide Plassmann   BSV Fröndenberg
       
( 2 ) Damen Mannschaft der 2.Kompanie BMG:
  Michaela Credé   2.Kompanie BMG
  Helga Rath   2.Kompanie BMG
  Claudia Sothmann 2.Kompanie BMG
  Karin Wolff   2.Kompanie BMG
       
( 1 ) Herren Mannschaft des BSV:
  Mathias Rudolph   BSV Fröndenberg
  Udo Stawiki   BSV Fröndenberg
  Kim Manusch   BSV Fröndenberg
  Marc Plassmann   BSV Fröndenberg
       
( 2 ) Herren Mannschaft der 2.Kompanie BMG:
  Ernst Kamulski   2.Kompanie BMG
  Martin Credé   2.Kompanie BMG
  Siegfried Wolff   2.Kompanie BMG
  Stefan Braun   2.Kompanie BMG
  
Die 4 besten Schützen - Damenmannschaft des BSV ( 1 )   Die 4 besten Schützen - Damenschaft der 2.Kompanie BMG ( 2 )
 
Die 4 besten Schützen - Herrenmannschaft des BSV (1)   Die 4 besten Schützen - Herrenmannschaft der 2.Kompanie BMG (2)
 
Drucken

Kompanieausflug der 2.ten

Geschrieben von Thomas Hutmacher am .

Münster- mit dem Bus ein Genuss


Am Samstag, den 25. August 2007 machten sich die Kameraden des Offizierscorps der 2. Kompanie auf die Reise nach Münster, um dort einen schönen Tag zu erleben.



Nach der Anreise mit der Bahn ging es dann per Bus zum Domplatz, wo dort schon der Bus für die Stadtrundfahrt wartete.



Nach knapp 2 ½ Stunden Erkundungstour durch Münster ging es dann wieder mit dem Bus zurück zum Bahnhof, um von dort mit einem anderen Bus in Richtung gemieteter Kegelbahn zu fahren. Dort angekommen, genehmigten wir uns bei verschiedenen Kegelpartien ein paar kühle Getränke und stärkten uns mit einem gut bürgerlichem Essen.



Am Nachmittag ging es dann wiederum mit dem Bus in Richtung Altstadt, um bei der Brauerei „Pinkus Müller“ einige Biere zu testen.
 



Anschließend konnte jeder tun, wozu er Lust hatte. Am Abend, nachdem wir diesmal nicht mit dem Bus, sondern mit dem Taxi am Bahnhof angekommen sind, ging es dann in Richtung Bochum, wo wir im Verkehrslokal Haus „Beucker“ den Tag ausklingen ließen.



Es war ein gelungener Ausflug bei angenehmen Temperaturen, guter Laune und viel Spaß!
Unser Dank gilt denen, die diesen Ausflug organisiert haben!