Beiträge aus dem Jahr 2008

Drucken

Nikolaus zu Besuch bei der 2.ten

Geschrieben von Martin Crede am .

Nikolaus zu Besuch bei der 2.ten

 Am 6.Dezember stattete Sankt Nikolaus nicht nur Kindern und Familien seinen erwarteten Besuch ab, auch die 2.Kompanie bekam von ihm samt Knecht Ruprecht Besuch.

Auch der neue Junggesellenhauptmann Jean-Pascal Lohof, der uns mit seinem Adjutanten Felix Biesenkamp besuchte, folgte unserer Einladung und verbrachte mit uns ein paar gemütliche Stunden im Hause Borgböhmer.

Nach einem festlichen Mahl kam auch schon Sankt Nikolaus mit Gefolge zu uns und ein jeder Kamerad trat brav mit ordentlicher Meldung an und hörte andächtig zu, was Sankt Nikolaus über ihn zu berichten hatte. Dabei kam nicht  jeder Kamerad ohne einen Streich von Knecht Ruprecht davon, der den einen oder anderen Hieb mit seiner großen Rute zu verteilen hatte, allerdings auch mit einem kleinen Trostpflaster für jeden.

Das Königspaar Willi I. und Claudia I. Rüskamp überreichten im Anschluss an die Frauen ein nützliches Präsent für die bevorstehenden Märsche im nächsten Jahr.

Den Rest des Abends ließ die zweite Kompanie vorausblickend auf das 621.Maiabendfest und ein ruhiges und vielleicht weißes Weihnachten 2008 ausklingen.

"Blau-Weiß"

Martin Credé

Drucken

Schießrangfolge 2008

Geschrieben von Martin Crede am .

Jahresmeisterschaft 2008
 
Jahresmeister 2008 - Ulrike Braun
 
           
Platz  Name Komp. Bat. Sond. (L.G.) (K.K.) Ges.
1  Ulrike Braun 7 2 1 476 439 915
2  Stefan Braun 7 2 1 468 407 875
3  Martin Credé 7 2 1 461 381 842
4  Michael Braun 7 2 1 462 371 833
5  Hermann Braun 7 2 1 431 361 792
6  Siegfried Wolff 6 2 1 468 301 769
7  Ernst Kamulski 6 2 1 363 345 708
8  Helga Rath 4 2 1 189 359 548
9  Franz-Josef Koch 4 0 1 372 77 449
10  Michaela Credé 4 0 1 264 136 400
11  Willi Rüskamp 2 1 1 258 75 333
12  Dominik Braun 2 1 1 176 142 318
13  Stefan Dülfer 3 0 1 81 151 232
14  Ludger Flierdl 2 0 1 71 96 167
15  Claudia Rüskamp 1 0 1 153 - 153
16  Herbert Stobbe 0 0 1 94 - 94
17  Elke Föst 0 0 1 93 - 93
18  Heinz Bornkessel 0 0 1 87 - 87
19  Uwe Föst 0 0 1 81 - 81
20  Joachim Föst 0 0 1 80 - 80
21  Hannelore Szigan 0 0 1 76 - 76
22  Walter Schulz 0 0 1 75 - 75
23  Ursula Hörstrup 0 0 1 68 - 68
24  Karin Wolff 0 1 0 - 56 56
 
Wanderpokal der 2.Kompanie Ulrike Braun
 48 Ringe

Tagesbestenpokal Ulrike Braun
 49 Ringe

Gruppenpokal der 2.Kompanie Michael Braun           (Blau-Weiße Jungs)

Die Schießwarte der 2.Kompanie

Stand: 12. November 2008

 

gez.

Ernst Kamulski / Michael Braun / Hermann Braun

Drucken

Schießen um den Franz Wiemann Gedächtnispokal

Geschrieben von Martin Crede am .

Schießen um den Franz Wiemann Gedächtnispokal
 

 
Beim diesjährigen Schießen um den Franz Wiemann Gedächtnispokal, besuchten uns unsere Fröndenberger Freunde des BSV in Bochum, wo wir zum zweiten Mal auf dem Schießstand des AlBüSchü Bochum Wattenscheid das Schießen mit Kleinkalibergewehren austrugen. Neben dem Wertungsschießen ermöglichte uns Major Siegfried Wolff auch in diesem Jahr, uns im Kurzwaffenschießen zu messen. Eine Neuerung war, dass wir in diesem Jahr auch geladene Gäste zum Schießen zuließen, die ihre wahre Freude daran hatten, den Schießsport näher gebracht zu bekommen.
 
 
Hier die Ergebisse des Wertungsschießens:
 
Sieger im Herren Einzel:  Sieger im Damen Einzel:
1. Willi Rüskamp  43 Ringe 
 BMG 
 1.
Dagmar Wollberg 
 42 Ringe   BSV 
2.
 Mathias Rudolph  40 Ringe 
 BSV 
 2.
Annelie Dorré
 41 Ringe   BSV 
3.
 Hans Georg Wollberg
 40 Ringe
 BSV 
 3.
Karin Wolff
 40 Ringe 
 BMG 
  
 
 Sieger Mannschaft Herren:  Sieger Mannschaft Damen:
 1. BSV Fröndenberg
 1. BMG - 2.Kompanie
  Mathias Rudolph
 40 Ringe
 BSV
 Karin Wolff
 40 Ringe
 BMG
  Hans Georg Wollberg
 40 Ringe
 BSV Helga Rath
 40 Ringe
 BMG
  Helmut Venne
 40 Ringe
 BSV Ursula Hörstrup
 39 Ringe
 BMG
  Tim Richter
 39 Ringe
 BSV Hannelore Szigan
 33 Ringe
 BMG
 
  2. BMG - 2.Kompanie  2. BSV Fröndenberg
  Willi Rüskamp
 43 Ringe
 BMG  Dagmar Wollberg
 42 Ringe
 BSV
  Ernst Kamulski
 39 Ringe
 BMG
  Annelie Dorré
 41 Ringe
 BSV
  Walter Schulz
 38 Ringe
 BMG
  Heide Plassmann
 35 Ringe
 BSV
  Siegfried Wolff
 37 Ringe
 BMG
  Tina Riegenhagen
 30 Ringe
 BSV
 
Nach dem Wertungsschießen kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Mit einem guten Essen und Hefewasser Säulen auf den Tischen ließen wir es uns gutgehen und hatten einen schönen Abend mit Musik und Tanz.
 
"Blau und Grün - Weiß"
 
Martin Credé
Adjutant 2.Kompanie
 
Drucken

Jahresbericht 2. Kompanie

Geschrieben von Stefan Dülfer am .

Bochumer Maiabendgesellschaft 1388 e.V.

2. Kompanie


Starten darf ich unseren Jahresbericht mit der Weihnachtsfeier des Offizierscorps, welche wir im Hause Waldesruh / Borgböhmer zelebrierten.

Hatte der Nikolaus noch einiges zu bemängeln und Knecht Ruprecht die frischen Weidenzweige nicht der Natur entrissen um sie dann nicht zu nutzen, war das Rahmenprogramm mit dem originalen roten Pferd nebst dazugehöriger Fliege von internationaler Spitzenqualität.

Die Neuwahlen im Januar bestätigten das eingespielte Vorstandsteam. Zum Maiabendfest aber durften wir einem neuen Kompaniehauptmann nach Harpen folgen.


Der Vorstand der 2ten Kompanie besteht nunmehr aus:

Hauptmann Wilhelm Rüskamp, Kompaniehauptmann

Oberleutnant Martin Crede, Adjutant

Leutnant Stefan Dülfer, Schriftführer

Und als Bataillonsschießwart zeichnet sich Hauptmann Ernst Kamulski auch für den Schießbetrieb in der 2ten Kompanie verantwortlich.

Der allgemeine Mitgliederschwund geht natürlich auch an der 2ten nicht unbemerkt vorbei. So manche Veranstaltung, für die noch vor ein paar Jahren Reisebusse benötigt wurden, konnte in diesem Jahr mit Privatwagen besucht werden.
Wir freuen uns, mit Jean Pascal Lohhof im nächsten Jahr einen Junggesellenhauptmann zu haben, der in die Fußstapfen von Stefan Vahldiek tritt.
Dieser hat mit seinen tollen Ideen schon einiges bewegt und mit der gesteigerten Attraktivität der Veranstaltungen auch die Grundlage dafür gelegt, die Bochumer Maiabendgesellschaft - und damit auch die 2. Kompanie - für potentielle neue Mitglieder wieder interessant zu machen.

Die Teilnahme an Biwak; Kranzniederlegung in Fröndenberg; Zapfenstreich; der ehemalig als Dämmerschoppen bekannten Veranstaltung - bei der die Beckporte in den Himmel geschossen wird - und der Ausmarsch nach Harpen sind selbstverständliche Pflichtveranstaltungen für jedes Mitglied der 2. Kompanie.


Zum Biwak haben wir eine komplette Verpflegungsstation aufgebaut.

Mit Kuchenbude; Bierwagen; Grillstand; Sektbar; überdachten Sitzgelegenheiten und nicht zuletzt einer in Heimarbeit lackierten Umzäunung haben wir uns in einem Stil präsentiert, der jede Eventmanagementfirma die Neidesröte ins Gesicht getrieben hätte.

An dieser Stelle die Hauptorganisatoren, wie unseren Major Siegfried Wolff, oder Hauptmann Hermann Braun zu nennen wäre den anderen fleißigen Helfern und nicht zuletzt Helferinnen gegenüber ungerecht – denn diesmal heiß es wirklich „alle Mann an Bord!“.

Bei dieser Gelegenheit konnten auch zu den schon als Verkaufsschlager geltenden Birkemeiern als Anhänger erstmalig kleine alkoholische Leckereien wie „Degenwasser“ ; „Marschtropfen“ und „Eichdünger“ hinzugefügt werden.

Auch in die von Siegfried Wolf organisierten Birkemeier in allen Größen schnitzt selbiger mit seinem Taschenmesser nunmehr Vertiefungen für Kompanienadeln.

Die nächste große Anstrengung hatte die Damengruppe Blücher zu bewältigen, stellte Sie doch eine Party anlässlich ihres 20-Jährigen Bestehens auf die Beine, die sich sehen lassen konnte und uns allen noch lange als schöner Abend im Kreise guter Freunde in Erinnerung bleiben wird.

Zu den Schützenfesten in Fröndenberg, Hamme und Brenschede durften wir unser diesjähriges Königspaar, Stefan Duelfer und Helga Rath - teilweise sogar mit musikalischer Unterstützung des Fanfarenzugs der BMG begleiten - soweit dieser Zeit und Lust hatte...

Wenn nicht, hat der Vorstand der BMG keine Kosten und Mühen gescheut uns Ersatz zu beschaffen, präsentieren wir doch in erster Linie die BMG.

Geburtstag hatten in diesem Jahr: ALLE - immer runder sind viele auch geworden.

Neben dem Kuhhirten durfte aber auch Oberleutnant Heinz Bornkessel einen richtig runden Geburtstag feiern. Er kann nicht nur auf 80 vollendete Lebensjahre, sondern auch auf eine lange und ereignisreiche Mitgliedschaft in der 2. Kompanie zurückblicken.

Im Gründungsjahr 1948 eingetreten wurde er 1966 Offizier der 2. Kompanie, 1978 Oberleutnant und hatte den Posten des Kompanieschießwarts von 1992 bis 2002 inne.

Den letzten Schuss beim diesjährigen Königsschießen hat Kompaniehauptmann Wilhelm Rüskamp abgegeben. Er darf uns nun als Kompaniekönig, zusammen mit seiner Frau und Königin Claudia, ein Jahr lang regieren.

Nach schwerer Krankheit ist in diesem Jahr leider Hannelore Braun verstorben.

„Blau-Weiß“


Stefan Dülfer

Schriftführer 2. Kompanie
Drucken

Königsschießen mit Damenausflug

Geschrieben von Martin Crede am .

Köngisschießen mit Damenausflug - 2.Kompanie

13. September 2008 - Traditionelles Königsschießen mit Damenausflug der 2. Kompanie.

Beginnend mit einem Kaffeetrinken, bei dem es den beliebten Pflaumenkuchen (ohne Salz) gab, gestalteten wir den Tag zusammen mit den Damen, die sich nach dem Luftgewehrschießen zu uns gesellten.
 

Mit einem sehr sauberen Schussbild, ohne Löcher in den Trophäen selbst, vielen die begehrten Teile des Königsvogels nacheinander mit einer ungewohnten Regelmäßigkeit in der Schusszahl, so dass wir immer nach einer weiteren halben Stunde einen weiteren erfolgreichen Schützen zu seiner errungenen Trophäe beglückwünschen konnten.

Erfolgreihe Schützen waren in diesem Jahr:
 
Herbert Stobbe - Krone 
Klaus Filipiak - Kopf 
Willi Rüskamp - rechtel Flügel 
Michael Braun
- linker Flügel 
Ernst Kamulski
- Reichsapfel 
Martin Credé - Zepter 
Walter Schulz - Stoß 
Willi Rüskamp - Rumpf 
 

Um die Königswürde rangen in diesem Jahr trotz geringer Beteiligung 6 Kameraden, die alle fest entschlossen waren, den Vogel zu Fall zu bringen. Nicht nur die Schützen, sondern auch die Damen im Aufenthaltsraum zitterten bei jedem brechenden Schuss mit und umso mehr der Vogel ins Wanken geriet, um so mehr stieg auch die Anspannung aller beteiligten.

Nach mehreren verdächtigen Windungen  des Vogels auf seiner Stange, setze Willi Rüskamp den richtigen und finalen Schuss an und brachte den Vogel zu Fall, wozu ihm alle anwesenden Kameraden recht Herzlich beglückwünschten.

   

Unter den Damen, die zu Beginn des Tages unter sich ein Lutfgewehrschießen austrugen, tat sich Ulrike Braun hervor, die mit einem Pokal für ihre Leistung geehrt wurde.

Nach einem gewagten, aber dennoch sehr guten Essen (es gab das auf der Gourmetmeile in Bochum beliebte Stielmus), ehrte Martin Credé mit der Übergabe der Orden die Schützen, die Stefan Dülfer anheftete. Im Anschluss wurde unserem neuen Köngispaar die Insignien für Ihre Regentschaft überreicht.

"Blau -Weiß"

Martin Credé

Adjutant 2.Kompanie