Drucken

Bochum flaggt Blau-Weiß: 626. Maiabendfest in der Bochumer City (Lokalkompass)

am .

Bochum hisst Blau-Weiß und rückt enger zusammen: Wenn vom 24. bis 27. April die 626. Auflage des Maiabendfestes gefeiert wird, dann macht das Volksfest einen weiteren Schritt nach vorne. Denn neben dem VfL Bochum, der bereits in den vergangenen Jahren fester Bestandteil des Maibendfestes war, beteiligt sich mit dem Schauspielhaus eine weitere Bochumer Institution an dem Brauchtumsfest.

„Wir waren schon ein wenig überrascht, als wir die Anfrage der Maiabendgesellschaft bekommen haben. Aber wir wollen teilhaben an dieser langen Tradition und haben kurzerhand beschlossen: Wir machen das!“, so Brigitte Käding, kaufmännische Direktorin des Schauspielhauses Bochum. Was das Theater macht, ist durchaus etwas Besonderes. Denn Thomas Anzenhofer und seine Kollegen werden am Samstag ab 21.30 Uhr die erfolgreiche musikalische Spurensuche „Tribute to Johnny Cash“ aufnehmen - und das Open air.
„Das passt wir die Faust aufs Auge“, ist sich Thomas Anzenhofer sicher. „Wir haben auch nach fast 100 Aufführungen immer noch das Gefühl, dass wir mit dem Stück alle Schichten erreichen, und auch das Maiabendfest soll ja für alle Bochumer sein. Mit dem Sound der 50er Jahre werden auch wir Tradition und Moderne verbinden.“


VfL Bochum stiftet die Eiche


Eine besondere Rolle nimmt in diesem Jahr auch der VfL Bochum ein. Die Blau-Weißen stiften die traditionelle Junggeselleneiche und werden laut dem Fanbeauftragten Dirk Michalowski mit 30 bis 40 Mann am Ausmarsch teilnehmen. Karl-Heinz Böke, 1. Vorsitzender der Bochumer Maiabendgesellschaft, war vom Ansinnen des Vereins sofort begeistert und hofft, „dass es ein Baum der Freude und Hoffnung für den VfL und die ganze Stadt wird.“ Dabei sind die Maischützen beim VfL immer wieder gerne gesehen, denn bislang erwiesen sie sich stets als Glücksbringer.
In diesem Jahr unterstützten sie die Bochumer bereits beim Heimspiel gegen Energie Cottbus und prompt drehte der VfL die Partie und sicherte sich beim 2:1 drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Da sollte beim Spiel gegen Arminia Bielefeld am 25. April dann auch nichts schief gehen, zumal Pressesprecher Christian Schönhals betonte, dass „der VfL Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt hat, damit das Spiel am Freitag ausgetragen wird.“ Auch VfL-Legende Michael „Ata“ Lameck lässt es sich nicht nehmen, beim Auszug nach Harpen mit dabei zu sein. „Da nehmen wir ein bisschen Rücksicht. Ata kommt ins Auto und kann von dort aus ein bisschen winken“, scherzte Michalowski bei der Pressekonferenz, die beim gemeinsamen Partner Sparkasse Bochum stattfand.
„Das Maiabendfest ist eine Institution in Bochum. Als größtes Volksfest unserer Stadt wird es von den Bürgern seit Generationen gefeiert. Deshalb steht die Sparkasse Bochum der Maiabendgesellschaft bei der Aufrechterhaltung dieser Jahrhunderte alten Tradition gerne zur Seite und unterstützt sie bei der Weiterentwicklung des beliebten Stadtfestes: Junge, do kass di drop verloten“, erklärt Jürgen Dieberg von der Sparkasse Bochum.


Vier Tage Trubel in der City

Das viertägige Programm beinhaltet vom Westfälischen Brauchtumsabend über den Großen Zapfenstreich bis hin zum Familientag wieder zahlreiche Höhepunkte. „Das Maiabendfest erblüht Jahr für Jahr in neuer blau-weißer Pracht und dieser Weg wird auch 2014 konsequent weitergegangen“, betont Organisator Christian Schonefeld.
Zusätzliche Standfläche gibt den Veranstaltern in diesem Jahr die Möglichkeit, weitere Aussteller einladen zu können. „Das sorgt für belebende Abwechslung, wobei die bewährten Highlights natürlich bestehen bleiben: der historische Mittelaltermarkt, der westfälische Bauernmarkt, der Aufmarsch in Harpen und der Einmarsch in die Innenstadt, das tolle Programm auf der Bühne am Kuhhirten, der Kindertag, die historischen Stadtführungen – vier Tage pralles Programm sind garantiert.“

Quelle: http://www.lokalkompass.de