Drucken

Bochum flaggt heute blau-weiß (WAZ)

Bochum. Der Himmel über Bochum hat pünktlich blau-weiß geflaggt: beste Voraussetzungen für einen gelungenen Start des Maiabendfestes. Am Donnerstag wird das älteste Brauchtumsfest unserer Stadt eröffnet. Traditionell mit Pauken und Trompeten. Zur 625. Jubiläumsausgabe aber auch mit weiteren Knalleffekten.

Was wird gefeiert?

Anno 1388 befehdeten sich Bochum und Dortmund . Die bösen Nachbarstädter klauten den Bochumern eine Herde Vieh. Heimische Junggesellen eroberten ihrem Grafen Engelbert die Herde zurück. Aus Dankbarkeit dürfen sie seither jährlich im Bockholt einen Eichbaum abholzen und mit dem Erlös ein Fest feiern. Stifter des Maibaums 2013 ist der USB.

Wo wird gefeiert?

Seit der Neuausrichtung 2010 zum vierten Mal auf dem Boulevard. Rund um die Bühne am Kuhhirten gibt’s von Donnerstag bis Sonntag Speis und Trank satt. Der historische Mittelaltermarkt wird erstmals durch einen Westfälischen Bauernmarkt ergänzt.

Was sind die ersten Höhepunkte des Stadtfestes?

Um 17 Uhr erfüllt sich ein lang gehegter Traum der Maikerls. Auf der Großen Beckstraße wird die stilisierte Nachbildung der Beckporte (einst das nördliche Stadttor) eingeweiht. Die drei Meter hohen und 1,50 Meter breiten Stelen wurden von Thyssen Krupp Nirosta gefertigt. Nebenan, an der Großen Beckstraße 12 in den Räumen der Propstei St. Peter und Paul, richten die Maischützen ein Brauchtumsmuseum ein. Die Eröffnung erfolgt ebenfalls am Nachmittag.

Was passiert zum Start auf dem Boulevard?

Um 18.15 Uhr bläst das Musikkorps Blau-Weiß zum Westfälischen Brauchtumsabend. Der neue Junggesellenhauptmann Dominik Braun (23) und sein Adjutant Christoph Günther (28) werden vorgestellt. Danach wird Geschichte geschrieben: 625 Jahre nach dem Herden-Klau besiegeln die Oberbürgermeister Ottilie Scholz und Ullrich Sierau einen (bei den  Maischützen nicht unumstrittenen) Friedensvertrag zwischen beiden Revierstädten.

Und was ist mit Live-Musik?

Die gibt’s gleich zum Auftakt reichlich – und mit großer Klasse. Um 18.45 Uhr stimmt die A-Capella-Formation „Wireless“ u.a. das Bochumer Jungenlied an. Fans von Robbie Williams und Take That können sich ab 20.15 Uhr wieder auf „Supreme“ freuen. Die famose Tribute-Band aus dem Sauerland hat bei den letzten Maiabendfesten stets am Samstagabend die Massen auf dem Boulevard begeistert. Diesmal gibt’s „Feel“ und „Let me entertain you“ mit dem charismatischen Robbie-Double Mario Nowack schon am ersten Feier-Abend.

Das Wetter spielt mit. Es wird ein magischer Abend. Junge, do kass die drop verloten

WAZ 24.04.2013 / Lokales Bochum / von Jürgen Stahl