Drucken

Maikerls, auf nach Harpen, die Junggeselleneiche holen (Stadtspiegel)

am .

619. Bochumer Maiabendfest

Maikerls, auf nach Harpen, die Junggeselleneiche holen

Junggesellenhauptmann Stefan Vahldieck reitet voraus


Junggesellenhauptmann Stefan Vahldieck
Das 619.Maiabendfest steht bevor und die Bochumer Maikerls werden sich am Samstag, 28.April, so wie in jedem Jahr, zusammen mit vielen Bochumer Vereinen und zahlreichen Gästen in einem farbenprächtigen Umzug nach Harpen machen, um die anno 1388 vom Grafen Engelbert versprochene Junggeselleneiche zu holen.

 

Der muntere Festreigen des 619.Maiabendfestes startet am Donnerstag, 26.April, um 16.30 Uhr mit dem Dämmerschoppen auf dem Rathausvorplatz. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, ebenso für gute Unterhaltung. Ein Feuerwerk wird zum Abschluss den Bochumer Himmel illuminieren.

Über 85 Gruppen mit rund 2.500 Marschierenden versammeln sich am Samstag, 29.April, auf dem Rathausvorplatz. Hier begrüßt um 10.10 Uhr Junggesellenhauptmann Stefan Vahldieck seine Mitstreiter, die sich mit ihm auf den sieben Kilometer langen Weg nach Harpen machen.
Pünktlich um 10.30 Uhr fällt der Startschuss und der "Maischützen-Lindwurm" marschiert durch die Stadt - hinaus nach Harpen. Jedoch nicht durch die Beckporte, wie es die Tradition gebietet. Die symbolische Holzkonstruktion war so morsch, dass es sich nicht mehr lohnt, sie aufzustellen. Ein Ersatz ist in Planung. Gedacht ist an zwei Skulpturen, an denen einzelne Szenen des Maiabendgeschehens bildlich dargestellt werden. Das Kunstwerk soll durch Spenden finanziert werden. Eine erste Spende über 10.000 Euro ist schon auf das Spendenkonto eingezahlt worden.

Gegen 12.30 Uhr werden die Maikerls vom Bürger-Schützenverein Harpen an der Ortsgrenze am Harpener Hellweg begrüßt und auf den Festplatz geleitet. Nicht ohne Widerstand erfüllen die Harpener, Mitträger des Maiabendfestes, das Legat des Grafen Engelbert. Doch wie immer muss sich Junggesellenhauptmann Stefan Vahldieck auf eine Überraschung im Wurzelwerk der Junggeselleneiche gefasst machen.

Beckporte 3.Kompanie

Mussten die Maikerls in der Vergangenheit bis zum Sonnenuntergang mit dem Eichbaum durch die Beckporte wieder in die Stadt einziehen, bevor sie die Zinstaler erhielten, findet dieser Punkt im traditionellen Festablauf nun um 14 Uhr im Festzelt am Bockholt statt. "Wir wollen den Kindern der BO-Mausbande, die das Geschehen des Maiabendfestes so gekonnt auf der Bühne darstellen, ein größeres Publikum bieten", begründet der Vorstand die Abkehr von der bisherigen Tradition des Maiabendfestes. "Die Kinder haben es einfach verdient, dass man ihre Leistung auch mit Applaus belohnt."
Nach der wohlverdienten Pause geht es dann zurück in die Stadt, wo die Maikerls gegen 16.30 Uhr in der Huestraße erwartet werden. Junggesellenhauptmann Vahldieck übergibt dann den Eichbaum an die Häusser Bau, dem diesjährigen Stifter. (eur)

 

Quelle: Stadtspiegel

Fotos:Heinz-Werner Sure