Drucken

In gut sechs Wochen geht's auf nach Harpen! (WAZ)

am .

In gut sechs Wochen geht's auf nach Harpen !
 
Noch gut sechs Wochen, dann heißt es endlich wieder „Auf nach Harpen!" – Mit dem Abmarsch der blau-weißen Gesellschaft am Samstag, 25. April, vom Rathausplatz wird das 621. Bochumer Maiabendfest seinen Höhepunkt erreichen. Angeführt von Junggesellenhauptmann Jean-Pascal Lohof und seinem Adjutanten Felix Biesenkamp, machen sich die Maischützen und ihre vielköpfige Begleitung auf in den Bockholt, um die Maieiche zu holen.

Die Vorbereitungen auf den Tag der Tage laufen in den vier Kompanien und den Gruppiereungen schon des Längeren. Am Wochenende wurden nun die Ehrendamen des Junggesellen-Offiziercorps offiziell vorgestellt: Es sind Nicola Hermsmeier, Véronique Lohof und Andrea Linau, die von Marc Nopens als Ehrendamenoffizier begleitet werden.

Laut alter Überlieferung hatte Bochums Bürgermeister sieben Töchter, und diese sieben Töchter wurden Bochums erste Ehrendamen. Die Ehrendamen begleiten die Maiabendgesellschaft auch nach Fröndenberg, wo jedes Jahr am Grab des Grafen Engelbert, dem Stifter des Maiabendfestes (1388), ein Kranz niedergelegt wird. Außerdem nähen sie schon seit Wochen die Vereinsrosetten in den Traditionsfarben Blau-Weiß, ein gern getragenes Traditionsaccessoire auch vieler Bürger.

Das in dieser Form einzigartige Maiabendfest ist Teil der jahrhundertealten Geschichte Bochums. „In dem historischen Fest manifestiert sich seit über 600 Jahren freiheitlicher Bürgersinn, der Einsatz des Einzelnen für die Gemeinschaft und städtisches Heimatbewusstsein", heißt es auf der Homepage der Maiabendgesellschaft. JBS
 
Quelle: WAZ / 17.03.2009 / Lokales / von Jürgen Boebers-Süßmann