Drucken

Maikerls finden eine neue Heimat (WAZ)

am .

 
Maikerls finden eine neue Heimat
 
Unter dem Grönemeyer'schen Motto "Bleibt alles anders" wird die Bochumer Maiabendgesellschaft zum 620. Maiabendfest in zweieinhalb Wochen etwas Neues ausprobieren. Im Jubiläumsjahr zieht das Maiabendfest komplett auf den Boulevard um.

"Der Rathausplatz war immer unser Wohnzimmer", sagt Volker Protzel, Vorsitzender der Maiabendgesellschaft. Nun sei es Zeit, sich moderat zu verändern. Erstmals werden also die blau-weißen Aktivitäten vom Biwak über den Zapfenstreich bis zum Sammeln für den Ausmarsch auf dem Bongard-Boulevard "verortet". "Wir hoffen, dass sich damit zukünftig unser Maiabendfest als großes innerstädtisches Stadtfest für alle Bürgerinnen und Bürger entwickeln kann", blickt der langjährige Vorsitzende voraus.

Seit Jahren hat es immer wieder Bemühungen gegeben, das Maiabendfest aus den engeren Banden der Gesellschaft zu lösen und für die Stadt zu öffnen. Durch die Bespielung des Boulevards, der während der Veranstaltungen für die Busse gesperrt wird, soll das Vorhaben voran getrieben werden. Die Maikerls hoffen auch auf eine rege Beteiligung der Kaufleute, etwa, was die Ausschmückung der Läden angeht. "In seiner wechselhaften Geschichte hat das Maiabendfest die Jahre überdauert. Auch heute noch ist es ein Garant für das Bochum Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn auch in maßvoller Anpassung an den Zeitgeist", gibt Protzel die Richtung vor. Populärer soll das Fest werden, um den Nachwuchs für die blau-weiße Sache zu begeistern. Wie alle Traditionsvereine hat auch die Maiabendgesellschaft Probleme, Jugendliche und junge Erwachsene zum Mitmachen zu gewinnen.

Vom Boulevard aus setzt sich am Samstag, 26. April, um 10 Uhr der Trupp der nach Harpen Marschierenden in Bewegung. 100 Gruppen und 3000 Teilnehmer werden beim Ausmarsch erwartet. Gegen 13 Uhr wird Junggesellenhauptmann Stefan Vahldieck die Eiche im Bockholt ausgraben, um 15 Uhr werden die Maikerls in Bochum zurückerwartet. Die Eichpflanzung (Spender ist diesmal die EGR) erfolgt nachmittags gegen 16.30 Uhr in der Huestraße.

Mit dem Maiabendball in der Stadtpark-Gastronomie gehen die blau-weißen Festwochen am 30. April zu ende. Ab 20 Uhr gibt's ein buntes Unterhaltungsprogramm und Musik mit der Condor Band und DJ Björn Littek (Karten bei BO-Marketing, Huestraße 9 und unter 023 27/732 23). Junggesellenhauptmann Stefan Vahldieck und sein Adjutant Jean-Pascal Lohof werden am 26. April zum zweiten Mal den Ausmarsch nach Harpen anführen. 
 
Quelle: WAZ 08.04.2008 / Lokales Bochum
Von Jürgen Boebers-Süßmann