Drucken

Ehrendamen vorgestellt (RN)

am .

Ehrendamen vorgestellt

Bei der Ehrendameneinladung hat die Maiabendgesellschaft am Samstag die Ehrendamen des Junggesellencorps vorgestellt. Drei Damen sind es in diesem Jahr, und sie begrüßten die Junggesellen auf dem Gelände der Entsorgungsfirma Fischer an der Altenbochumer Straße mit einem selbstgemachten Buffet. "Die Ehrendamen betreuen die Junggesellen auf ihrem schweren Zug nach Harpen und sorgen für ihr leibliches Wohl", erläuterte Ehrendamenoffizier Christoph Günther vom Junggesellencorps die Aufgaben von Birgit Behnke, Anna Milke und Nicole Sauerland. Daher werden die drei während des Auszugs nach Harpen in einer Kutsche beim Junggesellencorps mitfahren.

"Die Ehrendamen gehören einfach dazu", sagt auch Junggesellenhauptmann Thorsten Horn. Entstanden sei ihre Aufgabe in der Zeit, als Bochum das Stadtrecht verliehen bekommen habe. Damals habe der erste Bürgermeister sieben Töchter gehabt, um die hätten sich die Junggesellen natürlich kümmern müssen. Seitdem seien die Ehrendamen ein Teil des Maiabendfestes - und eigentlich sollten es natürlich auch sieben sein. Aber leider habe man diese Zahl in diesem Jahr nicht zusammen bekommen können.

Die Ehrendameneinladung ist Teil der Vorbereitung auf das Maiabendfest. Thorsten Horn beschreibt ihren Sinn: "Die Damen sind während des Maiabendfestes Gäste der Junggesellen; mit der Einladung revanchieren sie sich schon im Vorfeld dafür". Entsprechend spendierten sie am Samstag den Junggesellen nicht nur das Buffet, sondern auch die Getränke.

Die Ehrendamen werden vom Junggesellencorps gefragt, ob sie diese Aufgabe übernehmen wollten, erzählt Birgit Behnke. Die Industriekauffrau war eine naheliegende Kandidatin, denn ihr Vater ist seit Jahren in der Maiabendgesellschaft aktiv. Und nachdem sie und die anderen Ehrendamen nun mit der Einladung ihre Pflicht erfüllt haben, kann das Maiabendfest jetzt kommen. cas
 
Quelle: Ruhr Nachrichten (Bochum)