Drucken

Vorstellung des Junggesellenhauptmanns 2003

am .

Vorstellung des Junggesellenhauptmanns 2003
 
Junggesellenhauptmann Thorsten Horn

Der Junggesellenhauptmann Thorsten Horn hoch zu Roß.  
Am 12. April 2003 veranstaltete die Bochumer Maiabendgesellschaft ihr diesjähriges Schützenbiwak. Dabei wurde traditionell der diesjährige Junggesellenhauptmann Thorsten Horn vom Vorsitzenden der Bochumer Maiabendgesellschaft, Volker Protzel, den Bochumer Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Dieser wird in diesem Jahr zum vierten Male die Maimädels und Maikerle am 26.04.2003 mit seinem Adjutanten Marc Nopens nach Harpen führen. Oberbürgermeister Ernst Otto Stüber begrüßte die Anwesenden bei blau-weißem Wetter und wünschte allen einen schönen Tag. Zum anschließenden Werbemarsch führte der Junggesellenhauptmann die Blau-Weißen über die Große Beckstr, Kortumstr., am Engelbert-Brunnen vorbei, Brüderstr., Luisenstr, Hellweg, Huestr. zum Dr.Ruer-Platz, wo das Biwak dann eröffnet wurde. Hier verlas Graf Engelbert sein Legat an die Bochumer Junggesellen, welches diesen gestattete, am Abend vor dem Maiabendfest eine Eiche aus den gräflichen Waldungen im Bockholt zu holen und vor Sonnenuntergang in die Stadt zu bringen um von dem Erlös ein Maiabendfest zu feiern. Im Anschluss stellten sich die vier Kompanien am Husemannplatz (1.Kompanie), Harmoniestrasse (2.Kompanie), Bongardstrasse (3.Kompanie) und Bongardboulevard (4.Kompanie) sowie die Engelbertgruppe auf dem Dr.Ruer-Platz den Bochumern vor.