Beiträge

617. Maiabendfest 2005

617. Bochumer Maiabendfest

Junggesellenhauptmann und Adjutant 2005

Klaus Liermann und Christoph Günther

Junggesellenhauptmann Klaus Liermann links

und Adjutant Christoph Günther rechts 

 

Fähnrichsverpflichtung 2005 
 
Fähnrichsverpflichtung


Rede vom Vorsitzenden Volker Protzel:

Die Bochumer Maiabendgesellschaft ist heute am Sinnbild des Bochumer Maiabendfestes, der Junggeselleneiche, angetreten, um zwei neue Fähnriche des IOC auf die Statuten der BMG zu verpflichten:
- Benjamin Schreiner
- Stefan Vahldieck
Beide Fähnriche haben die Offiziersprüfung mit Bravour bestanden. In einer 5-stündigen Prüfung mussten sie allen anwesenden Offizieren beweisen, was in Ihnen steckt. Fragen zur Geschichte des Maiabendfestes und der Stadt Bochum wurden exakt beantwortet und auch im praktischen Teil haben beide gezeigt, dass sie physikinteressierte Maischützen sind. Eine stramme Leistung, die aufgrund der Dauer der Prüfung einem Staatsexamen nahe kommt.
Das Bataillon, das heißt die alten Offiziere, zollen beiden Fähnrichen heute ob Ihrer grandiosen Leistung Respekt. Wir sind angetreten, um Ihnen und aller Welt zu zeigen, dass sie jetzt zu unserer Gemeinschaft gehören. Eine Gemeinschaft, die unsere Stadt Bochum mag, der ihr Schicksal und ihre Freiheit wichtig sind. Uns leiten Liebe zur Heimatstadt, Gemeinschaftssinn und über allem der Wille, Eigenart und Selbständigkeit dieser Stadt zu wahren. Wir fördern in Bochum den Bürgersinn sowie die Jugend und althergebrachte Sitten und Gebräuche, insbesondere das Maiabendfest.
Das Maiabendfest war bis heute überlebensfähig, weil es im Miteinander und nicht im Gegeneinander der Generationen gefeiert wurde. Geprägt von Toleranz und Rücksichtnahme. Die Jugend ist es, die den Fortbestand unseres schönen Maiabendfestes sichert. Deshalb steht ihr unsere besondere Achtung zu. Aber auch die Jungen Offiziere müssen den Alten Offizieren Respekt zollen, denn die alten haben den Weg bereitet, den die Jugend jetzt betritt, um ihn weiter zu beschreiten und auszubauen. So ist der Respekt vor der Leistung des anderen nicht nur der Grund warum wir heute angetreten sind, sondern dieser Respekt ist der Grundpfeiler auf dem unsere Tradition seit Jahrhunderten ruht. Erfahrung und jugendlicher Elan haben in der Vergangenheit dem Maiabendfest gut getan Deshalb sind wir an dieser Eiche, denn was unsere Väter geliebt, das wollen wir lieben auch - und treu wir bleiben dem alten Brauch.
Fähnriche 2005

Stefan Vahldieck
Fähnrich Stefan Vahldieck
 
Benjamin Schreiner
Fähnrich Benjamin Schreiner
Fähnrichsprüfung 2005 
 
Fähnrichsaspiranten
 
Bei der Fähnrichsprüfung mußten die beiden Fähnrichsaspiranten, Benjamin Schreiner (2.v.l.) und Stefan Vahldieck (2.v.r.), sich den Fragen über die Geschichte der Bochumer Maiabendgesellschaft 1388 e.V., und Stadt Bochum den Offizieren des Junggesellenoffiziercorps (JOC), stellen. Nach erfolgreicher theoretischer Prüfung kam der praktische Teil, unter anderem mit Nadel und Faden.

Die Ehrendamen 2005  

Die Ehrendamen 2005 mit Ehrendamenoffizier
Nina Tschirske, Julia Hölzenbein, Maren Schnoor,
 Ehrendamenoffizier Dominik Henke
Dominique Link, Alicia Seifer, Greta Zimmermann
 
Traditionsgemäß wurden am 21.02.2005 die neuen Ehrendamen des Junggesellen Offizier Corps vorgestellt. Jahr für Jahr ziehen Bochums Maikerls und Maimädels nach Harpen in den Bockholt, um die Junggeselleneiche nach Bochum zu holen, Traditionsgemäß in Begleitung der Ehrendamen des Junggesellenoffizier Corps der Bochumer Maiabendgesellschaft. Sie begleiten nicht nur den nach Harpen reitenden Junggesellenhauptmann Klaus Liermann und seinen Tross in zwei Kutschen, sondern sind bei vielen anderen Anlässen mit dabei, wie z.B. der Fähnrichsverpflichtung und dem Schützenbiwak. Und wenn Nina Tschirske, Julia Hölzenbein, Maren Schnoor, Dominique Link, Alicia Seifer, Greta Zimmermann (von links nach rechts) sowie Stefanie Kumutat (nicht auf dem Bild) die Blicke auf sich ziehen ist Ehrendamenoffizier Dominik Henke (Mitte) mit wachsamen Augen immer mit von der Partie. Die Ehrendamen produzieren seit einigen Monaten auch unermüdlich unsere Vereinsrosetten, die bei vielen Anlässen gekauft werden können.